Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Zieglersche Wachsmodelle [Veterinärmedizin]

Allgemein
BezeichnungZieglersche Wachsmodelle [Veterinärmedizin]
UniversitätFreie Universität Berlin
UniversitätsortBerlin
Museums- und SammlungsartMedizin
Museums- und SammlungsformHistorische Sammlung
SammlungsschwerpunktAnatomie · Zoologie
Externe Links
AdresseFreie Universität Berlin
Institut für Veterinär-Anatomie
FB Veterinärmedizin
Kosertraße 20
14195 Berlin
ÖffnungszeitenMo-Fr 9 - 16 Uhr
KontaktProf. Dr. Johanna Plendl (Geschäftsführende Direktorin des Instituts)
plendl.johanna@vetmed.fu-berlin.de
Telefon: +49 (0) 30 838 53 555
Florian Grabitzky
grabitzky.florian@vetmed.fu-berlin.de
Telefon: +49 (0) 30 838 53 570
Dr. med. vet. Hana Hünigen
Hana.Huenigen@fu-berlin.de
Telefon: 838 53212
BeschreibungDie Sammlung umfasst historische Wachsmodelle bzw. Entwicklungsreihen in Modellen, welche im Atelier von Dr. med. Adolf Ziegler (1820 -1889) und seinem Sohn Friedrich Ziegler (1860-1936) angefertigt worden sind. Die Sammlung umfasst circa 135 Modelle, die sich in einem guten Erhaltungszustand befinden. 
Stand der InformationenJuni 2010
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Modellsammlung ist nicht erschlossen. 
Bedeutende Teilbestände
  • Entwicklungsreihe:
    • des Lanzettfischchen
    • der Bachforelle
    • vom Ei zur Morula, Blastula und Keimscheibe
    • des Huhnes
    • des Säugetieres bis zur Anlage des Embryo
    • der äußeren Geschlechtsorgane der Katze
    • Entwicklung des Wirbeltierauges
    • der Gastrulation des Schweines
  
Geschichte
Personen
GeschichteDr. med. Adolf Ziegler (1820-1889) betrieb sein Atelier für Wissenschaftliche Plastik seit 1852 in Freiburg im Breisgau. In diesem Atelier entstanden u. a. in Zusammenarbeit mit Wilhelm His (1831-1904) zahlreiche Modellserien, überwiegend aus Wachs, zur Entwicklung verschiedener Organismen, z. B. eine 25teilige Entwicklungsreihe des Lanzettfischchens (Branchiostoma lanceolatum). Die Modellreihe "Die Entwicklung des Hühnchens im Ei" entstand in Zusammenarbeit mit His im Jahre 1867. Die Modelle zur "Anatomie menschlicher Embryonen" wurden nach Hisschen Zeichnungen und Präparaten in den Jahren zwischen 1880 und 1885 angefertigt.

Nach dem Tode Adolf Zieglers übernahm sein Sohn Friedrich Ziegler (1860-1936), Student an den Kunstakademien Freiburg und Karlsruhe, das Atelier. Laut Angaben von Adolf und Friedrich Ziegler belieferte ihre Firma sämtliche deutsche und zahlreiche ausländische Hochschulen. Nach dem Tode von Friedrich Ziegler übernahm die Firma Marcus Sommer das Freiburger Atelier. Diese "Werkstätten für plastische Lehrmittel" wurden im Jahre 1876 von Marcus Sommer (1845-1899) in Sonneberg/Thüringen gegründet und von dessen Sohn Fritz Sommer weitergeführt. Die Firma hat heute ihren Hauptsitz in Coburg und fertigt unter der Marke "SOMSO" weiterhin Lehrmittel für Schulen und Hochschulen. 
  
Modelle
Modellreihe menschlicher Embryonen, Sektionen [Ziegler 3]
Modellreihe menschlicher Embryonen, Sektionen [Ziegler 3]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modellreihe zur Entwicklung der Bachforelle [Ziegler 24]
Modellreihe zur Entwicklung der Bachforelle [Ziegler 24]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modellreihe zur Entwicklung des Lanzettfischchens  [Ziegler 22]
Modellreihe zur Entwicklung des Lanzettfischchens [Ziegler 22]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modellreihe zur Entwicklung des menschlichen Gehirns [Ziegler 4]
Modellreihe zur Entwicklung des menschlichen Gehirns [Ziegler 4]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modellreihe zur Entwicklung des menschlichen Gesichtes [Ziegler 3b]
Modellreihe zur Entwicklung des menschlichen Gesichtes [Ziegler 3b]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modellreihe zur Entwicklung des Schweines I  [Ziegler 28]
Modellreihe zur Entwicklung des Schweines I [Ziegler 28]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen

»» Alle 7 Modelle aufrufen