Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Modellreihe zur Entwicklung des Lanzettfischchens [Ziegler 22]

Allgemein
TitelModellreihe zur Entwicklung des Lanzettfischchens [Ziegler 22]
Englisch: Development of Amphioxus [Ziegler 22]
Französisch: Développement de l'Amphioxus [Ziegler 22]
OriginaltitelEntwicklung des Amphioxus
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheModellreihe
ModellartModelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Stand der InformationenMärz 2011
  
Formale Beschreibung
MaßstabVergrößerung Modelle 1-11: 350-fach; Modelle 12-25: 420-fach
MaterialWachs
HerstellungstechnikHandarbeit
Einzel-/ MehrfachanfertigungMehrfachfertigung
Statisch/BeweglichStatisch
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinAnatomie · Entwicklungsbiologie · Zoologie
VerwendungszweckForschungsobjekt · Lehrobjekt
Herstellungsjahr1882
Herstellung/Vertrieb
Weitere InformationenDie Modellreihe wurde nach Vorarbeiten von Prof. Dr. B. Hatschek konzipiert. Die Farbe blau wurde hier für das Ektoderm verwendet, das Endoderm wurde rot gekennzeichnet. 
Publikationen
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandLanzettfischchen (Amphioxus)
LebewesenChordatiere
Bezugsgegenstand
Beschreibung
Die Ordnung der Lanzettfische (Amphioxiformes) bezeichnet alle Vertreter der Familien Asymmetronidae und Branchiostomatidae. Sie sind die einzigen rezenten Schädellosen. Die gemeinsamen Vorfahren von Lanzettfischen und Wirbeltieren lebten vor ca. 550 Millionen Jahren. 
  
Bestandsnachweis
Anatomische Sammlung, Universität Heidelberg · Details
SammlungAnatomische Sammlung, Universität Heidelberg
Restauratorischer bzw.
Konservatorischer Zustand
Die Modelle sind in gutem Zustand, wurden jedoch nachträglich auf hellem Holz montiert.
SonstigesDie Modellreihe ist vollständig (25 von 25 Modellen vorhanden). 
Zieglersche Wachsmodelle [Veterinärmedizin], Freie Universität Berlin · Details
Zoologische Lehrsammlung, Humboldt-Universität zu Berlin · Details
SammlungZoologische Lehrsammlung, Humboldt-Universität zu Berlin
Inventarnummer28.4-21 bis 25
Zoologische Sammlung, Universität Rostock · Details