The Information Resource on Collections and Museums
at Universities in Germany
Funded by

Show all
Christlich-archäologische Sammlung

General
NameChristlich-archäologische Sammlung
UniversityPhilipps-Universität Marburg
Location of UniversityMarburg
Museum and Collection TypeCultural History & Art
Museum and Collection FormHistorical Collection
SubjectsArcheology · Christian Archeology · Christian Art · Art · Religious Studies
External Links
AddressFachbereich Evangelische Theologie der Philipps-Universität Marburg
Christliche Aechäologie und Byzantinische Kunstgeschichte
Ernst-von-Hülsen-Haus
Biegenstraße 11
35037 Marburg
ContactProf. Beate Böhlendorf-Arslan (Leitung)
boehlendorf@uni-marburg.de
Telefon: +49 6421282 23 47
DescriptionDie Sammlung war lange Zeit als „nicht auffindbar“ deklariert worden. Die Bücher des ehemaligen Apparats sind inzwischen in die Bibliothek im Ernst von Hülsen-Haus eingeordnet. Die Fotos und Lichtbilder sind in die entsprechenden Foto- und Diasammlungen des Fachgebiets Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte eingegangen.

Es gibt eine kleine Vitrine im 2. OG des Hülsen-Hauses, in der Gipsabgüsse und andere Nachbildungen spätantiker Objekte gezeigt werden. Einige dieser Gipsabgüsse scheinen noch aus dem Ursprungsbestand zu stammen, der 1925 von Boymann erwähnt wurde Einige weitere Gipsabgüsse wurden durch Guntram und Heidemarie Koch dem Institut gestiftet und in die kleine Sammlung integriert. 
Last UpdateSeptember 2014
  
Holdings
Object Groups
Significant SubcollectionsEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
History
Events
  • Between 1875 and 1892 Established as Academic Collection or Institution
HistoryDen Grundstock zur Sammlung des Christlich-archäologischen Apparats legte D.G. Henrici zwischen 1875 und 1892. Der eigentliche Ausbau und die Katalogisierung des Apparates erfolgten in der Zeit von 1892 bis 1902 durch D.J. Bauer. Von 1902 bis 1906 und von 1906 bis 1923 verwalteten D.F. Wiegand bzw. D.A. Jülicher die Sammlungen. 1924 wurde D. v. Sodan berufen. Als notwendige Ergänzung wurde damals auch die Schaffung einer Diasammlung betrachtet.

Boymann 
  
Publications
Publications