Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Sammlung für Ingenieur- und Maschinenwesen*

Allgemein
BezeichnungSammlung für Ingenieur- und Maschinenwesen*
Besonderer Status*Verbleib unbekannt
UniversitätTechnische Universität Berlin
UniversitätsortBerlin
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformHistorische Sammlung
SammlungsschwerpunktIngenieurbau · Maschinenbau
Externe Links
BeschreibungDie Sammlung für Ingenieur- und Maschinenwesen wurde anfangs jeweils von der Fachabteilung II für Bau-Ingenieurwesen und der Abteilung III für Maschinen-Ingenieurwesen betrieben. Der Aufstellungsort war der Raum Nummer 128 im Hauptgebäude. Hier handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Sammlung von Modellen, Zeichnungen und Fotografien. Möglicherweise existierten auch Originalteile bzw. Apparate.
Die Sammlung ist mit der Emeritierung des letzten Vorstehers nicht mehr nachweisbar. Ihr Schicksal bleibt ungeklärt. 
Stand der InformationenJanuar 2010
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1886 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
  • Zwischen 1933 und 1945 (vermutlich) Beendung als akademische Sammlung oder Institution
Personen
GeschichteDie Sammlung findet erstmals im Vorlesungsverzeichnis der Technischen Hochschule aus dem Jahre 1886/87 Erwähnung. Der Ursprung der Sammlung ist aber bereits in der Gewerbe-Akademie zu finden.
Als erster Sammlungsvorsteher wird 1893 Professor Alois Riedler (1850-1936) von der Abteilung III für Maschinen-Ingenieurwesen angegeben. Bis dahin war die Sammlung der Fachabteilung II und III gemeinsam unterstellt. Riedler unterrichtete Maschinenzeichnen, Dampfmaschinenbau und das Entwerfen von Maschinen.

Im Jahre 1896 übernahm Professor Otto Kammerer (1865-1951) Riedlers bisherige Fachgebiete und die Sammlung. Professor Kammerer war auch Vorsteher des Versuchsfeldes für Maschinenelemente. Ab dem Vorlesungsverzeichnis von 1904/05 wurde die Kollektion als "Sammlung für Maschinen-Ingenieurwesen" in der Aufzählung weitergeführt. Der gelernte Maschinenbauer Kammerer wurde 1933 emeritiert. Die Spur der Sammlung verliert sich von diesem Zeitpunkt an. Es ist davon auszugehen, dass sie entweder aufgelöst, in eine andere Sammlung integriert oder allmählich verwaiste und während des Zweiten Weltkrieges zerstört wurde. 
ArchivalienVorlesungsverzeichnisse der Technischen Hochschule Berlin 
  
Publikationen
Publikationen