Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Moulage, Leukämia cutis (lymphat. Leukämie) und Lues II (Gesicht) [Kröner]

Allgemein
TitelMoulage, Leukämia cutis (lymphat. Leukämie) und Lues II (Gesicht) [Kröner]
OriginaltitelLeukämia cutis (lymphat. Leukämie) + Lues II
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartModelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Stand der InformationenDezember 2010
  
Formale Beschreibung
Maße (Breite x Höhe x Tiefe)16 x 25,5 x ? cm
MaterialHolz · Textiles Material · Wachs
HerstellungstechnikHandarbeit
Einzel-/ MehrfachanfertigungEinzelfertigung
Statisch/BeweglichStatisch
ZerlegbarkeitNicht zerlegbar
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinDermatologie · Humanmedizin · Medizin
VerwendungszweckLehrobjekt · Präsentationsobjekt
Herstellungsjahrzwischen 1910 und 1937
HerstellungsortBreslau
Herstellung/Vertrieb
Weitere Informationensiehe Publikation: "Die Universitäts-Hautklinik Münster. Geschichte und Moulagensammlung", S. 161 
Publikationen
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandLeukämia cutis (lymphat. Leukämie) und Lues II, Gesicht
LebewesenMensch
Körperteil / OrganGesicht
OrgansystemeImmun- und Lymphsystem · Sensorisches System
ICD-10 KlassifikationenA00-B99 Bestimmte infektiöse und parasitäre Krankheiten · C00-D48 Neubildungen
Spezifische KrankheitenSyphilis · Tumor
Externe Links
Bezugsgegenstand
Beschreibung
Maligne Hauterkrankung

Bösartige Neubildungen (C00-C97)
Bösartige Neubildungen des lymphatischen, blutbildenden und verwandten Gewebes, als primär festgestellt oder vermutet
(C81-C96)
Lymphatische Leukämie (C91)

UND

Bestimmte infektiöse und parasitäre Krankheiten (A00-B99)
Infektionen, die vorwiegend durch Geschlechtsverkehr übertragen werden
(A50-A64)
Syphilis (A50-A53)
Frühsyphilis (A51)
Sekundäre Syphilis der Haut und der Schleimhäute (A51.3)

„Die Leukämie oder Hyperleukozytose (griechisch λευχαιμία leuchaimia, von altgr. λευκός leukós „weiß“ und αἷμα haima „das Blut“), mitunter auch als Blutkrebs oder Leukose bezeichnet, ist eine Erkrankung des blutbildenden Systems. Sie wurde 1845 erstmals von Rudolf Virchow beschrieben, der auch den Namen geprägt hat.“
(http://de.wikipedia.org/wiki/Leuk%C3%A4mie)

"Syphilis (auch Lues, Lues venerea, harter Schanker oder Franzosenkrankheit (maladie française) genannt) ist eine Infektionskrankheit, die zur Gruppe der sexuell übertragbaren Erkrankungen gehört. Der Erreger der Syphilis ist das Bakterium Treponema pallidum. Die Syphilis wird hauptsächlich bei sexuellen Handlungen durch Schleimhautkontakt und ausschließlich von Mensch zu Mensch übertragen. Während der Schwangerschaft und bei der Geburt kann eine erkrankte Mutter die Infektion auf ihr Kind übertragen (Syphilis connata)."
(http://de.wikipedia.org/wiki/Syphilis) 
  
Bestandsnachweis
Moulagensammlung in der Klinik für Hautkrankheiten Münster, Westfälische Wilhelms-Universität Münster · Details
SammlungMoulagensammlung in der Klinik für Hautkrankheiten Münster, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
SonstigesNummer: 45 (aufgeheftetes Schild), 1958 (in rotem Buntstift)