Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Neuer Senckenbergischer Arzneipflanzengarten am Botanischen Garten der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

Allgemein
BezeichnungNeuer Senckenbergischer Arzneipflanzengarten am Botanischen Garten der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
UniversitätJohann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
UniversitätsortFrankfurt (Main)
Museums- und SammlungsartNaturgeschichte/Naturkunde
Museums- und SammlungsformBotanischer Garten/Arboretum
SammlungsschwerpunktBiologie · Botanik · Humanmedizin · Medizin · Pflanzenheilkunde
Externe Links
AdresseJohann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
Neuer Senckenbergischer Heilpflanzengarten
Bio-Campus
Siesmayerstr. 72
60323 Frankfurt am Main
ÖffnungszeitenMärz bis Oktober: Mo-Sa 9 - 18 Uhr So, Feiertag 9 -13 Uhr Führungen nach Programm oder Anmeldung
KontaktDipl.-Ing. Manfred Wessel
info@botanischergarten-frankfurt.de
Telefon: +49 (0) 69 212 77884
Dr. Ilse Zündorf (Planer der Sammlung)
zuendorf@em.uni-frankfurt.de
Telefon: +49 (0) 69 798 29648
BeschreibungDas Besondere am im Sommer 2007 eröffneten Neuen Senckenbergischen Heilpflanzengarten sind die 13 Hochbeete, in denen die Heilpflanzen nach medizinischen Indikationen geordnet sind. Das erweiterte aktuelle Wissen wird übersichtlich und informativ vorgestellt. Der Garten soll intensiv für die universitäre Ausbildung genutzt werden. Gleichzeitig ist er ein Angebot der Universität an die Frankfurter Bürger, Heilpflanzen mit allen Sinnen zu erleben. 
Stand der InformationenApril 2015
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende Teilbestände
  • Hochbeete: 13 Stück; nach medizinischen Indikationen geordnete Heilpflanzen
  
Geschichte
Ereignisse
  • 2007 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteIm Jahr 2005 reifte der Gedanke, einen neuen Arzneipflanzengarten innerhalb des Botanischen Gartens Frankfurt anzulegen. Die alten Arzneipflanzenbeete waren nicht mehr attraktiv, die benachbarten Gehölze beeinträchtigten das Wachstum der Arzneipflanzen und die Anordnung der Pflanzen nach Inhaltsstoffklassen verlangte zumindest bei weniger informierten Besuchern nach Erklärungen, die allerdings nicht zur Verfügung standen. Dazu kam, dass durch die Neuordnung der Systematischen Abteilung innerhalb des Botanischen Gartens eine etwas zentraler liegende Fläche von ca. 1.200 qm frei wurde, die sich als neuer Standort anbot. Relativ schnell fand sich eine engagierte Gruppe von Frankfurter Wissenschaftlern, die die anfängliche Idee realisierte. Zum 300. Geburtstag des berühmten Frankfurter Stifters und Arztes Dr. Johann Christian Senckenberg (1707-1772) am 23. Juni 2007 stellte die Universität Frankfurt ihren neuen Senckenbergischen Heilpflanzengarten vor. Im Wissen um die Heilkräfte der Natur hatte der populäre Mediziner, Ideengeber der Bildung und Wissenschaft im Jahr 1768 bereits ein Heilpflanzenareal im Botanischen Garten der Universität angelegt, das zur Aus- und Fortbildung von Ärzten, Apothekern, Chirurgen und Hebammen diente. 
  
Publikationen
Publikationen