Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Museum der Universität Tübingen MUT | Alte Kulturen | Sammlungen im Schloss Hohentübingen

Allgemein
BezeichnungMuseum der Universität Tübingen MUT | Alte Kulturen | Sammlungen im Schloss Hohentübingen
UniversitätEberhard Karls Universität Tübingen
UniversitätsortTübingen
Museums- und SammlungsartGeschichte & Archäologie
Museums- und SammlungsformMuseum
SammlungsschwerpunktÄgyptologie · Altorientalistik · Archäologie · Ethnologie · Historische Hilfswissenschaften · Klassische Archäologie · Numismatik · Ur- und Frühgeschichte
Externe Links
AdresseMuseum Schloss Hohentübingen
Eberhard Karls Universität Tübingen
Burgsteige 11
72070 Tübingen 
ÖffnungszeitenMi-So 10 - 17 Uhr
Do 10 - 19 Uhr 
KontaktSigrid Schumacher (Sekretariat)
Telefon: +49 (0) 7071 29 77384
Fax: +49 (0) 7071 29 5659
BeschreibungMuseum der Universität Tübingen | Alte Kulturen -- ein kulturelles Erlebnis auf Schloss Hohentübingen. Im Mai 2012 wurde das Museum spektaktulär umgebaut, mit LED-Licht ökologisch aufgewertet und zeigt auf 2000 Quadratmeter kulturelle Highlights wie die ältesten Kunstwerke der Menschheit: die Eiszeitfiguren. Erfahren Sie mehr über das UNESCO-Weltkulturerbe "Pfahlbauten", die Geschichte der Kelten, den ägyptischen Sarg des Idi, den Tübinger Waffenläufer und die antiken Skulpturen im Rittersaal. 
SonstigesDas "MUT | Alte Kulturen" ist ein Sammlungskonglomerat aus acht kulturwissenschaftlichen und archäologischen Sammlungen, die der Dachinstitution MUT zugeordnet sind. Die einzelnen Sammlungen werden jeweils von Kustodinnen und Kustoden betreut.

Für Informationen zu den Einzelsammlungen des Museums, einschließlich spezieller Angaben zu den jeweiligen Objektgruppen, wird auf die entsprechenden Datensätze dieser Plattform verwiesen. 
Stand der InformationenMärz 2012
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende Teilbestände
  • Objektbestand des Instituts für Ur- und Frühgeschichte der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Objektbestand des Instituts für Klassische Archäologie der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Objektbestand der Numismatischen Arbeitsstelle der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Objektbestand des Instituts für Ägyptologie der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Objektbestand des Altorientalischen Seminars der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Objektbestand des Instituts für Ethnologie der Eberhard Karls Universität Tübingen
  
Geschichte
Ereignisse
  • Zwischen 1997 und 1998 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteDie Geschichte des Museums ist kurz. Nach der Renovierung des Schlossgebäudes (1979-1994) war es möglich, hier beinahe alle denkmälerorientierten Wissenschaften samt ihrer teilweise bis ins 18. Jahrhundert zurückreichenden Lehrsammlungen unterzubringen und der Öffentlichkeit in Form eines Museums zugänglich zu machen. Ziel und Aufgabe des Museums ist es, einerseits der Ausbildung der Studierenden zu dienen und andererseits auch der nichtuniversitären Öffentlichkeit einen Zugang zu den einzelnen Fächern zu ermöglichen. Eröffnet wurde das Museum 1997 im Ost- und Nordflügel, 1998 dann auch im Fünfeckturm.

Website des Museums 
  
Publikationen
Publikationen