Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Ethnographische Sammlung*

Allgemein
BezeichnungEthnographische Sammlung*
Besonderer Status*Verbleib unbekannt
UniversitätUniversität Rostock
UniversitätsortRostock
Museums- und SammlungsartEthnologie & Kulturanthropologie
Museums- und SammlungsformHistorische Sammlung
SammlungsschwerpunktEthnologie
Externe Links
Externe Links
BeschreibungDie ethnographische Sammlung der Universität Rostock ging 1935 an das damalige Landesmuseum in Schwerin über. 
Stand der InformationenAugust 2010
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
Ereignisse
  • Zwischen 1902 und 1906 (vermutlich) Begründung als akademische Sammlung oder Institution
  • 1935 (vermutlich) Beendung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteWann die Sammlung gegründet wurde und ob sie überhaupt als ethnographische Sammlung bestand ist unklar. Bekannt ist, dass es ab 1902 in Rostock einen Kolonialverein gab, der durch den Zusammenschluss einzelner Privatsammlungen die Ethnographika in einem Museum zugänglich machte. Auch die Universität Rostock ergänzte die Ausstellung durch eigene Stücke. Möglicherweise stammten diese Objekte aus der Sammlung des Geographischen Instituts, wo sich in ganz Deutschland zu jener Zeit noch ethnographische Stücke finden ließen.

Noch einmal findet sich eine Spur in den 1920er Jahren, wo Bemühungen seitens der Universität aktenkundig sind, die die Sammlung des Kolonialvereins ankaufen wollte. Das Vorhaben scheiterte. Im Jahre 1935 gingen wohl die noch vorhandenen Stücke an das Landesmuseum nach Schwerin. 
  
Publikationen