Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Grafik- und Jugendstil-Plakatsammlung

Allgemein
BezeichnungGrafik- und Jugendstil-Plakatsammlung
UniversitätErnst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
UniversitätsortGreifswald
Museums- und SammlungsartKulturgeschichte & Kunst
Museums- und SammlungsformLehrsammlung
SammlungsschwerpunktKunst · Kunstgeschichte
Externe Links
AdresseErnst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Caspar-David-Friedrich-Institut für Kunstwissenschaften
Bahnhofstraße 46/47
17489 Greifswald
ÖffnungszeitenNach Vereinbarung
KontaktProf. Felix Müller
felix.mueller@uni-greifswald.de
BeschreibungDie Grafische Sammlung sollte den Teilnehmern des Zeichenunterrichts sowie den Studenten der Kunstgeschichte die Begegnung mit Originalen zeitgenössischer deutscher Künstler ermöglichen. Neben den Grafiken besitzt das Caspar-David-Friedrich-Institut zudem eine Plakatsammlung, deren Exemplare aus der Zeit von 1906 bis 1914 stammen. 
Stand der InformationenMärz 2012
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende Teilbestände
  • Grafiksammlung
  • Plakatsammlung
  • Bildarchiv der Kunstgeschichte
  
Geschichte
Geschichte1928 begann der Gymnasial- und Akademische Zeichenlehrer Adolf Kreutzfeldt (geb. 1884) mit dem Aufbau der Grafischen Sammlung. 1932 zählten 30 Werke zum Bestand. Bereits 5 Jahre später waren es 66 Blätter, u.a. von Ernst Barlach (1870-1938), Karl Hofer (1878-1955), Otto Dix (1891-1969) und Emil Nolde (1867-1956), die die Reichskunstkammer im gleichen Jahr als "entartet" einzog. Nach dem Krieg gingen die Werke an den Fachbereich Kunsterziehung der Pädagogischen Fakultät. 1994 war die Sammlung auf 500 Originale angewachsen.