Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Archiv der Landesstelle für Berlin-Brandenburgische Volkskunde

Allgemein
BezeichnungArchiv der Landesstelle für Berlin-Brandenburgische Volkskunde
UniversitätHumboldt-Universität zu Berlin
UniversitätsortBerlin
Museums- und SammlungsartEthnologie & Kulturanthropologie
Museums- und SammlungsformForschungssammlung
SammlungsschwerpunktEthnologie · Kulturgeschichte
Externe Links
AdresseHumboldt-Universität zu Berlin
Philosophische Fakultät I
Institut für Europäische Ethnologie
Mohrenstraße 41
10117 Berlin
ÖffnungszeitenZugang zur Sammlung und Recherche in den lokalen Datenbanken auf Anfrage
KontaktDr. Leonore Scholze-Irrlitz
leonore.scholze-irrlitz@rz.hu-berlin.de
Telefon: +49 (0) 30 2093 3720
BeschreibungDas Archiv umfasst Bestände des ehemaligen Instituts für Volkskunde (später Wissenschaftsbereich Kulturgeschichte/Volkskunde) an der Akademie der Wissenschaften der DDR und des Instituts an der Humboldt-Universität Berlin. Langjährige Forschungsprojekte, Fragebogenaktionen und historische Recherchen namhafter Wissenschaftler und Forschungsgruppen finden hier ihren Niederschlag. Vorarbeiten, Überarbeitungen, Korrespondenzen, Literatur, unterschiedliche Methoden und Konzepte können Auskunft geben im spannenden Diskurs von Wissenschaft und Zeitgeist. So ist unter anderem der Sprachforscher und Volkskundler Wolfgang Steinitz mit Vorarbeiten und Sammlungen zu seinen „Dt. Volkslieder demokratischen Charakters aus sechs Jahrhunderten“ vertreten.

Sammelschwerpunkte heute bilden alle Hinterlassenschaften volkskundlich/kulturwissenschaftlicher Forschung, die mit dem Standort Berlin/Brandenburg verbunden sind.

Ausdrücklich angesprochen sind auch alle diejenigen, die nach einer guten „Heimat“ für ihre nachgelassenen Studien, Arbeiten und Sammlungen suchen. Das Archiv soll nicht nur ein guter Aufbewahrungsort sein, sondern – dank der Anbindung an ein universitäres Institut – auch eine Stätte wissenschaftlicher Neugierde, des Hinterfragens, neuer Denkansätze und Projekte. 
Stand der InformationenMai 2014
  
Bestände
Bedeutende Teilbestände
  • Erhebungen der Arbeitsgruppe „Bäuerliche Arbeit und Wirtschaft“
  • Grundlinien zum Forschungsvorhaben „Magdeburger Börde“
  • Unterlagen über die Erfassungs- und Fragebogenaktion „Alte Bauten im neuen Dorf“ (1962-1968) zur Erforschung historischer Gebäude und Siedlungen auf DDR-Gebiet vor der sozialistischen Umgestaltung auf dem Lande
  • Sammlungen und Nachlässe aus der Vorkriegsszeit und von einzelnen Heimatforschern
  • Nachlass von Richard Beitl (1900-1982)
  
Geschichte
  
Publikationen