Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Sammlung für Maschinenaufnahmen*

Allgemein
BezeichnungSammlung für Maschinenaufnahmen*
Besonderer Status*Verloren
UniversitätTechnische Universität Berlin
UniversitätsortBerlin
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformHistorische Sammlung
SammlungsschwerpunktMaschinenbau
Externe Links
Externe Links
BeschreibungAm Fachbereich für Maschinen-Ingenieurwesen existierte eine Sammlung von Maschinenaufnahmen. Die Sammlung war im Erweiterungsbau in den Räumen 25 und 26 untergebracht. Unter Maschinenaufnahmen werden in der Konstruktionslehre des Maschinenbaus alle Teile bezeichnet, die nicht zum Antrieb oder der Steuerung gehören. Damit umfasst die Sammlung hauptsächlich Maschinenelemente wie Gestelle und Führungen. 
Stand der InformationenNovember 2009
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Hinweise zu Teilbeständen.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1904 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
  • Zwischen 1943 und 1945 (vermutlich) Beendung als akademische Sammlung oder Institution
Personen
GeschichteIm Vorlesungsverzeichnis der Technischen Hochschule Berlin der Jahre 1904/05 erscheint eine neue Kollektion, die als "Sammlung für Maschinenaufnahmen" bezeichnet wird. Der erste Vorsteher war der Elektrotechniker Professor Dr. Walter Reichel (1867-1937).
Im Jahre 1903 promovierte Reichel bei Alois Riedler und ein Jahr später übernahm er eine Professur für Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Berlin. Dass er Veranstaltungen zu Maschinenbau und Wasserkraftmaschinen anbot, belegt die damalige enge Verbindung zwischen Maschinenentwicklung und elektrotechnischer Forschung. Parallel dazu arbeitete er noch in der Industrie bei Siemens und AEG.

Im Jahre 1905 wurde auf der Schleuseninsel im benachbarten Tiergarten die Versuchsanstalt für Wassermotoren aufgebaut, die unter der Leitung von Reichel stand. 1926 emeritierte Reichel. Sein Nachfolger wurde Professor Josef Hanner (1876-1954). Die Kollektion wurde 1938 in "Maschinenbau-Studiensammlung" umbenannt.
Es ist davon auszugehen, dass sie während des Zweiten Weltkrieges zerstört wurde. 
ArchivalienVorlesungsverzeichnisse der Technischen Hochschule Berlin 
  
Publikationen