Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Naturalienkabinett*

Allgemein
BezeichnungNaturalienkabinett*
Besonderer Status*Nicht mehr an Universität
UniversitätFriedrichs-Universität (1789 mit der Universität Rostock vereinigt)
UniversitätsortBützow
Museums- und SammlungsartNaturgeschichte/Naturkunde
Museums- und SammlungsformHistorische Sammlung
SammlungsschwerpunktBiologie · Zoologie
Externe Links
BeschreibungAn der ehemaligen Friedrichs-Universität in Bützow gab es von 1775 bis 1789 ein Naturalienkabinett, über dessen genaue Zusammensetzung keine Informationen vorliegen. Das weitere Schicksal des Kabinetts nach seiner Verlegung an die Universität Rostock im Jahre 1789 steht in engem Zusammenhang mit der dortigen Zoologischen Sammlung.

Hoop, 1988 
  
Bestände
Bedeutende TeilbeständeTeilbestände sind nicht bekannt.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1775 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
  • 1789 Beendung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteDie Friedrichs-Universität in Bützow wurde 1760 eröffnet und bestand nur für kurze Zeit bis zu ihrer Auflösung im Jahre 1789. 1763 wurde hier der Gelehrte Oluf Gerhard Tychsen (1734-1815) zum Professor für morgenländische Sprachen ernannt. Das Naturalienkabinett wurde durch ihn im Jahre 1775 gegründet und stand fortan unter seiner Leitung. Nachdem die Friedrichs-Universität 1789 geschlossen worden war, wurde neben der Universitätsbibliothek auch das Naturalienkabinett an die Universität in Rostock verlegt. Auch hier stand die Sammlung weiterhin unter der Obhut Tychsens.

Hoop, 1988 
  
Publikationen