Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Sammlung des theatrum anatomicum*

Allgemein
BezeichnungSammlung des theatrum anatomicum*
Besonderer Status*Aufgelöst
UniversitätNürnbergische Universität Altdorf (seit 1809 geschlossen)
UniversitätsortAltdorf bei Nürnberg
Museums- und SammlungsartMedizin
Museums- und SammlungsformHistorische Sammlung
SammlungsschwerpunktAnatomie · Chirurgie · Medizin · Zoologie
Externe Links
Beschreibung1650 wurde durch Mauritius Hoffmann an der Universität Altdorf ein „theatrum anatomicum“ eingerichtet. Anlehnend an die Konstruktion eines Amphitheaters stiegen fünf Sitzreihen so empor, dass die Studenten dem Professor bei der Sezierung von Leichen zusehen konnten. Im selben Raum befand sich auch eine kleine anatomische Sammlung, bestehend aus Lehrtafeln, Skeletten von Menschen und Tieren, Präparaten (u. a. von der Entwicklung von Föten) sowie aus chirurgischen Instrumenten zur Geburtshilfe, für Amputationen, für Augenoperationen und zum Steinschneiden.

Recknagel, 1993 
Stand der InformationenSeptember 2009
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1650 (vermutlich) Begründung als akademische Sammlung oder Institution
Personen
GeschichteMit der Einrichtung des „theatrum anatomicum“ begann auch der Aufbau einer kleinen anatomischen Lehrsammlung, die vor allem durch die Präparate von Lorenz Heister (1683-1758), der für die Entwicklung der Chirurgie treibend war, erwähnenswert ist.

Recknagel, 1993 
  
Publikationen