Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Sammlung anorganischer Präparate - Anorganisches Laboratorium*

Allgemein
BezeichnungSammlung anorganischer Präparate - Anorganisches Laboratorium*
Besonderer Status*Verloren
UniversitätTechnische Universität Berlin
UniversitätsortBerlin
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformHistorische Sammlung
SammlungsschwerpunktChemie
Externe Links
BeschreibungDie Sammlung anorganischer Präparate befand sich im Anorganischen Laboratorium. Erwähnung findet die Sammlung nur einmalig im Vorlesungsverzeichnis von 1886/87. Danach findet sich nur noch der Eintrag zum Anorganischen Laboratorium, welches aber die Sammlung beinhaltete.
Dass die Sammlung weiterhin bestand, beweist der Eintrag in der Hochschulchronik der Technischen Hochschule zu Berlin von 1899. Als Name des ersten Sammlungsvorstehers wird der Geheime Regierungsrath Professor Dr. Rüdorff angegeben.
Die Sammlung wurde im Zweiten Weltkrieg vollständig zerstört. 
Stand der InformationenNovember 2009
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1886 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
  • Zwischen 1943 und 1945 Beendung als akademische Sammlung oder Institution
Personen
GeschichteDer Chemiker Friedrich Rüdorff (1832-1902) war seit 1882 Leiter des anorganisch-chemischen Laboratoriums der Technischen Hochschule in Charlottenburg. Seine Forschungen befassten sich mit der Gasbeleuchtung und den Eigenschaften von Salzlösungen. Die Sammlung anorganischer Präparate findet im Vorlesungsverzeichnis von 1886/87 erstmals und einzig Erwähnung. Danach bestand die Sammlung weiterhin im anorganischen Laboratorium und wurde auch bis zu ihrer Zerstörung unter diesem Namen geführt.

Von 1900 bis zu seinem tödlichen Unfall 1910 übernahm Professor Hugo Erdmann (1862-1910) das Laboratorium. Nachdem die Stelle für ein Jahr vakant blieb, wurde ab 1911 Professor Karl Andreas Hofmann (1870-1940) als Vorsteher ernannt. Mitte der 1930er Jahren übernahm Professor Dr. Arthur Schleede (1892-1977) das Laboratorium. Während des Zweiten Weltkrieges wurden die Gebäude der Chemie stark beschädigt. Laboratorium und Sammlung gingen dabei verloren. 
ArchivalienVorlesungsverzeichnisse der Königlich Technischen Hochschule bzw. Technischen Hochschule Berlin 
  
Publikationen
Publikationen