Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Karl Steinbuch (1917-2005)

Person
InfoIngenieur 
PND 11879860X
Personennamendatei
Ereignisse
  • 1917 Geburtsjahr
  • 2005 Sterbejahr
  
Sammlungen
Sammlungen
  
Wikipedia
Karl Steinbuch (1917-2005)Karl W. Steinbuch (* 15. Juni 1917 in Stuttgart-Cannstatt; † 4. Juni 2005 in Ettlingen) war ein deutscher Kybernetiker, Nachrichtentechniker, Informationstheoretiker und Autor der Neuen Rechten. Steinbuch gilt als „Theoretiker der informierten bzw. falsch programmierten Gesellschaft“, als Namensgeber und als einer der Pioniere der deutschen Informatik, mit seiner Lernmatrix als Wegbereiter des maschinellen Lernens und der künstlichen neuronalen Netze, sowie als Mitbegründer der künstlichen Intelligenz und der Kybernetik. Die Begriffe „Informatik“ und „kybernetische Anthropologie“ sind seine Prägungen. Ab dem Ende der 1960er Jahre begann seine politische Tätigkeit gegenüber seiner wissenschaftlichen an Bedeutung zu gewinnen.