Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Modell der Kommandobrücke des Linienschiffes BRAUNSCHWEIG

Allgemein
TitelModell der Kommandobrücke des Linienschiffes BRAUNSCHWEIG
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartModelle von Maschinen, Fahrzeugen, Geräten und Instrumenten
Stand der InformationenFebruar 2012
  
Formale Beschreibung
MaßstabOriginalgröße 1:1
MaterialHolz · Metall
HerstellungstechnikHandarbeit
Einzel-/ MehrfachanfertigungEinzelfertigung
Statisch/BeweglichStatisch
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinSchiffbau
VerwendungszweckAusstellungsobjekt · Objekt mit repräsentativer Funktion
Herstellungsjahrvor 1918
Weitere InformationenIm "Führer durch das Museum für Meereskunde in Berlin" von 1918 wird zum Aufstellungsort und Aufbau des Modells folgendes geschrieben: "Raum III Lichthof. Am Eingang von Raum II und Raum VIII aus: Kommandobrücke des Linienschiffs "Braunschweig", eingebaut in den Lichthof in natürlicher Größe. Treppen zur oberen Kommandobrücke, der Friedenssteuerstelle, mit Kreiselkompaß, Ruderrad, Rudertelegraph, Schallrohr, vorn ausgebaut, dahinter auf erhöhtem Podest der Peilkompaß and an den Gefechtsmast angebaut das Podest mit den Scheinwerfer-Fernbewegern. Den etwas verkürzten Mast ergänzt ein hier ebenfalls aufgestelltes Modell des Mastes." (S.7f.) 
Publikationen
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandKommandobrücke des Linienschiffes BRAUNSCHWEIG
Art der technischen
Vorrichtung
Fahrzeug
AntriebsartVerbrennungskraft / Wärmekraft
Zweck bzw. Verwendung
des technischen Objekts
Militärisch
Externe Links
  
Bestandsnachweis
Museum für Meereskunde*, Humboldt-Universität zu Berlin · Details
SammlungMuseum für Meereskunde*, Humboldt-Universität zu Berlin
Besonderer Status*Verloren
SonstigesDas Modell befand sich im Lichthof (Raum III) des Erdgeschosses im Museum für Meereskunde.