Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Diorama einer Alltagsszene mit Bezug zu Pilzkrankheiten (Erysiphales, Ascomycetes, Uredinales, Basidiomycetes, Ustilaginales, Fusarium)

Allgemein
TitelDiorama einer Alltagsszene mit Bezug zu Pilzkrankheiten (Erysiphales, Ascomycetes, Uredinales, Basidiomycetes, Ustilaginales, Fusarium)
OriginaltitelDiorama (Freund oder Feind): Pilze und Pflanzen
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartEthnographische Modelle
Stand der InformationenNov 11
  
Formale Beschreibung
Maße (Breite x Höhe x Tiefe)44 x 66 x 44 cm
MaterialHolz · Keramik · Kunststoff
HerstellungstechnikHandarbeit
Statisch/BeweglichStatisch
ZerlegbarkeitNicht zerlegbar
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinBiologie · Botanik
VerwendungszweckLehrobjekt
Herstellungsjahr2006
HerstellungsortBerlin
Herstellung/Vertrieb
Weitere InformationenDas Diorama zeigt anschaulich durch Pilze verursachte Pflanzenkrankheiten bzw. ihren Nutzen für Pflanzen am Beispiel: Mykorrhiza, Humusbildung, Orchideen, Symbiose, Pilzkrankheiten: Mehltau, Rostpilz, Brandpilz. Schaukasten: Straßenpflaster/Bürgersteig/Terrasse ? mit Garten im Puppenstubenformat mit Fototapete:
im Vordergrund graue Pflastersteine als Boden (aufgeklebt), im Hintergrund eine Fototapete, die einen Garten darstellt mit weißen Gartenmöbeln als Sitzgruppe auf Kies, Bäumen, Hecken, blühenden Sträuchern+ 1 Katze. Auf der Terasse/Straße steht 1 kleiner runder Tisch mit 2 Stühlen (braun-schwarz im Bistrotstil), auf dem Bistrottisch steht 1 Blumentopf mit weißblühender Orchidee.
1 Bild hängt an der Wand mit einem Porträt von Albert Bernhard Frank . Im Vordergrund stehen rechts 4 Töpfe/Kübel mit tropischen Pflanzen, 1 rote Gießkanne, links liegt 1 Laubsack, aufgeschüttete Erde, 1 kleine Pflanzschippe, 1 kleine Harke und 1 kahler kränklicher Baum mit Pilzbefall.
Kleine Plexiwürfel mit den Ziffern 1-5 zeigen die Verbindung zu den entsprechenden Pilzen, s. Text Notizen.
Der aus 3 Holzplatten zusammengesetzte Schaukasten ist verglast (Glasscheibe 52x26 cm). Eine graulackierte Holzplatte 50 x 81 cm mit der integrierten Glasplatte ist mit 6 Schrauben davorgesetzt. Darauf ist beidseitig der Verglasung je 1 Plexi-Textplatte mit je 4 Schrauben montiert. Unter dem Schaukasten befindet sich aufgeplottert die Beschriftung: "Pilze und Pflanzen". Das Diorama befindet sich in dem Vitrinenturm zusammen mit 3 weiteren Dioramen. Die Inventar-Nr. ist außerhalb, vor der Glasscheibe rechts oben angebracht. - Beschriftung: Pilze und Pflanzen (2 Texttafeln s. Notizen) - Herstellungsverfahren: verglaster Schaukasten mit Puppenstubenmöbeln und Accessoires 
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandAlltagsszene mit Bezug zu Pilzkrankheiten
DarstellungsthemaAlltagsleben
  
Bestandsnachweis
Botanisches Museum Berlin-Dahlem, Freie Universität Berlin · Details