Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Akkomodationsmodell

Allgemein
TitelAkkomodationsmodell
Originaltitel
Externe Links
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartModelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Stand der InformationenFebruar 2011
  
Formale Beschreibung
MaßstabVergrößerung
Maße (Breite x Höhe x Tiefe)32 x 36 x 13 cm
MaterialHolz · Metall · Papier
HerstellungstechnikHandarbeit
Einzel-/ Mehrfachanfertigung
Statisch/BeweglichStatisch
ZerlegbarkeitNicht zerlegbar
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinOptik · Physiologie
Verwendungszweck
Herstellungsjahrum 1900
HerstellungsortBreslau
Herstellung/Vertrieb
Weitere Informationenvgl. Katalog "Theater der Natur und Kunst" (hg. v. Bredekamp, Brüning, Weber), S. 178. 
Publikationen
Archivmaterial 
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandAkkomodationsmechanismen am Auge
LebewesenMensch
Körperteil / OrganSehorgan
OrgansystemeSensorisches System
Person
Bezugsgegenstand
Beschreibung
Unter Akkomodation wird die aktive Einstellung der lichtbrechenden Eigenschaften des Auges beim Anblick naher Gegenstände verstanden (Nahakkomodation). Das Modell entspricht diesbezüglichen Erkenntnissen von Hermann von Helmholtz (vgl. Hermann von Helmholtz: Handbuch der physiologischen Optik, in: Allgemeine Enzyklopädie der Physik, Bd. IX, Leipzig 1867). 
  
Bestandsnachweis
Historische Instrumentensammlung des Johannes-Müller-Instituts für Physiologie, Charité - Universitätsmedizin Berlin · Details