Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten

Alle anzeigen
Modell eines Instruments zur Höhenmessung mit zwei Quadranten (Sternwarte Marāgha)

Allgemein
TitelModell eines Instruments zur Höhenmessung mit zwei Quadranten (Sternwarte Marāgha)
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartModelle von Maschinen, Fahrzeugen, Geräten und Instrumenten
Stand der InformationenMai 2011
  
Formale Beschreibung
MaßstabVerkleinerung 1:10
MaterialMessing
HerstellungstechnikHandarbeit
Einzel-/ MehrfachanfertigungEinzelfertigung
Statisch/BeweglichBeweglich
ZerlegbarkeitNicht zerlegbar
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinAstronomie
VerwendungszweckAusstellungsobjekt
HerstellungsortFrankfurt a.M.
Herstellung/Vertrieb
Weitere InformationenDas Modell (Durchmesser 50 cm) besteht aus zwei um eine Achse
drehbaren Quadranten aus Messing. Sie verfügen über eine Gradteilung und bewegliche Zeiger mit Absehe. 
Publikationen
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandInstrument zur Höhenmessung mit zwei Quadranten
Art der technischen
Vorrichtung
Apparat/Gerät/Maschine
Zweck bzw. Verwendung
des technischen Objekts
Wissenschaftlich
Herstellungsort des
technischen Objekts
Marāgha, heutiger Iran
Herstellungszeit des
technischen Objekts
ca. 1259-1266
Person
Bezugsgegenstand
Beschreibung
Das «Instrument mit den beiden Quadranten« gehörte zu den charakteristischen Instrumenten der Sternwarte von Marāgha. Es wurde ausführlich beschrieben von Muʾaiyad-ad-Dīn al-ʿUrḍī, der es nach eigener Auskunft selbst entwickelt hatte. Das Instrument diente der Ermittlung der Höhen und Azimute von Sternen. Sein besonderer Vorteil bestand darin, dass zwei Beobachter gleichzeitig ihre Beobachtungen durchführen konnten. Eine erste Rekonstruktion des Gerätes stammte von Hugo Seemann.

(vgl. Sezgin 2003, Bd. 2, S. 44) 
  
Bestandsnachweis
Museum des Institutes für Geschichte der Arabisch-Islamischen Wissenschaften, Goethe-Universität Frankfurt am Main · Details