Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
"Cold Archive" am Museum für Naturkunde*

Allgemein
Bezeichnung"Cold Archive" am Museum für Naturkunde*
Besonderer Status*Nicht mehr an Universität
UniversitätHumboldt-Universität zu Berlin
UniversitätsortBerlin
Museums- und SammlungsartNaturgeschichte/Naturkunde
Museums- und SammlungsformForschungssammlung
SammlungsschwerpunktBiologie · Zoologie
Externe Links
AdresseMuseum für Naturkunde
Leibniz-Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin
Abt. Forschung
Invalidenstr. 43
10115 Berlin 
KontaktDr. Matthias Glaubrecht, Dr. Thomas von Rintelen
matthias.glaubrecht@mfn-berlin.de
thomas.rintelen@mfn-berlin.de
Telefon: +49 (0) 30 2093 8504 bzw. 8404
Fax: +49 (0) 30 2093 8565
BeschreibungIm "Cold Archive" werden Gewebeproben bei - 20 °C gelagert, um sie für künftige DNA-Analysen zu konservieren. Bereits im Gründungsjahr umfasste das Archiv mehr als 2.000 Proben mit Material der Malakologischen Sammlung. Die Lagerung der Gewebeproben dient letztlich der Archivierung von Erbsubstanz für molekulargenetische Analysen und ist Teil einer mehr als nur virtuellen Gen-Bank der Zukunft. Ein weiterer Ausbau der Sammlung, auch durch andere Tiergruppen, ist geplant.

Rintelen, 2006 
Stand der InformationenFebruar 2009
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 2006 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteErstmals wurde 2006 am Berliner Museum für Naturkunde ein "Cold Archive" eingerichtet. 
  
Publikationen
Publikationen