Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Sammlung Fertigungsmesstechnik

Allgemein
BezeichnungSammlung Fertigungsmesstechnik
UniversitätTechnische Universität Dresden
UniversitätsortDresden
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformSammlung
SammlungsschwerpunktVermessungswesen
Externe Links
AdresseTechnische Universität Dresden
Fakultät Maschinenwesen
Institut für Fertigungstechnik
Helmholtzstr. 7
01069 Dresden
ÖffnungszeitenTeilweise öffentlich zugänglich
KontaktProf. Dr.-Ing. habil. Hartmut Weise (Lehrstuhlinhaber)
hartmut.weise@tu-dresden.de
Telefon: +49 (0) 351 463 34355
Petra Vogt
ifq@mailbox.tu-dresden.de
BeschreibungBereits 1875 verfügte die Mechanisch-Technologische Sammlung über einen separaten Raum für diverse Mess- und Wägeinstrumente. Mit der Einrichtung des Lehrstuhls für Messtechnik und Austauschbau 1924 unter der Leitung von Georg Berndt kam es zum Aufbau einer eigenständigen Sammlung. Diese umfasst heute ca. 60 Geräte, größtenteils Längenmessgeräte, darunter Ein-, Zwei- und Dreikoordinatenmessgeräte, außerdem Gewinde- und Verzahnungsmessgeräte sowie optische Fluchtungs- und Kegelmessgeräte. 
Stand der InformationenJanuar 2017
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1924 (vermutlich) Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteBereits 1875 verfügte Ernst Hartig über einen separaten Raum für diverse Mess- und Wägeinstrumente.
Im Jahr 1924 richtete man das Extraordinariat für Messtechnik und Austauschbau unter der Leitung von Georg Berndt ein - in der Folgezeit kam es zum Aufbau einer eigenständigen Sammlung.

Rektor der Technischen Universität Dresden, 1996