Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten

Alle anzeigen
Südwestdeutsches Archiv für Architektur und Ingenieurbau (saai)

Allgemein
BezeichnungSüdwestdeutsches Archiv für Architektur und Ingenieurbau (saai)
UniversitätUniversität Karlsruhe (TH), heute: Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
UniversitätsortKarlsruhe
Museums- und SammlungsartKulturgeschichte & Kunst
Museums- und SammlungsformSonstige Sammlungsform
SammlungsschwerpunktArchitektur · Ingenieurbau
Externe Links
AdresseKarlsruher Institut für Technologie (KIT)
Südwestdeutsches Archiv für Architektur und Ingenieurbau (saai)
Kaiserstraße 8
76128 Karlsruhe
KontaktDr. Gerhard Kabierske (wissenschaftlicher Mitarbeiter)
gerhard.kabierske@kit.edu
Telefon: 0721 608 44376
Dr. Joachim Kleinmanns (Archivar)
joachim.kleinmanns@kit.edu
Telefon: +49 (0) 721 608 44746
BeschreibungMit der Errichtung des "Südwestdeutschen Archivs für Architektur und Ingenieurbau (saai)" sollen die Möglichkeiten zur Bewahrung von Kulturgut verbessert und der Gefahr entgegengewirkt werden, dass jener Teil der Arbeit von Architekten und Ingenieuren, der sich nicht in ihren ausgeführten Werken darstellt, sondern deren Entstehungsprozess von ersten Skizzen bis hin zu detaillierten Planungen zeigt, nicht verloren geht, auseinandergerissen wird oder in Einzelstücken in den Kunsthandel wandert.

Die Bestände des saai umfassen derzeit über 500.000 Pläne, Zeichnungen und Skizzen, mehr als 630.000 Fotos, Dias, Negative, Film- und Tondokumente, 1.980 laufende Meter Bauakten, über 900 Modelle, 124 Möbel sowie eine große Menge an Fachzeitschriften und Büchern.

Das Archivgut besteht zu einem kleinen Teil aus themenbezogenen, in der Hauptsache jedoch aus personenbezogenen Sammlungen, von kleineren Konvoluten bis hin zu umfangreichen geschlossenen Werkarchiven. Sie geben Auskunft über das Schaffen von über 170 Architekten, Ingenieuren, Bauhistorikern, Architekturfotografen, Garten- und Innenarchitekten.
Die ältesten Dokumente stammen aus dem frühen 18. Jahrhundert, der Schwerpunkt der Sammlung liegt jedoch im 20. Jahrhundert, insbesondere in dessen zweiter Hälfte.

Website des saai 
SonstigesDas "saai" wirkt regelmäßig an Ausstellungen mit. Ziel ist es, auf diesem Weg einen Beitrag zum Verständnis von Baukultur und Kulturgeschichte zu leisten. 
Stand der InformationenMai 2012
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Objekte der Sammlung sind teilweise in einer Datenbank erfasst, die zurzeit (Stand: April 2009) aber nicht öffentlich zugänglich ist, deren Verknüpfung mit der Homepage aber realisiert werden soll. Die Erfassung ist fortlaufend, da ständig neue Bestände hinzukommen. Die Objekte sind teilweise digitalisiert, aber bei circa 500.000 Posten unter den derzeitigen Rahmenbedingungen nicht komplett leistbar. 
Bedeutende Teilbestände
  • Ein umfangreiches Personenverzeichnis gibt Auskunft über die Teilbestände.
  • 437 Modelle des Werkarchivs Frei Otto (seit Februar 2011)
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1989 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteDas Südwestdeutsche Archiv für Architektur und Ingenieurbau ist 1989 auf Beschluss der Landesregierung Baden-Württemberg im Aufgabenbereich des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst gegründet worden. Es ist eine zentrale Einrichtung der Universität Karlsruhe und baut auf den Beständen der Architektursammlung des Instituts für Baugeschichte auf. Die Architektursammlung ist aus einem alten, wohl Lehrzwecken dienenden Bestand der Architekturabteilung der ehemaligen Polytechnischen Schule, der heutigen Universität, hervorgegangen. Den Schwerpunkt bilden die Entwürfe bedeutender badischer Architekten und Architekturlehrer des 19. und 20. Jahrhunderts, deren Wirken teilweise weit über den regionalen Rahmen hinausgegangen ist. Neben der Ergänzung dieser Altbestände erfuhr die Sammlung in den 1970er Jahren eine entscheidende Erweiterung durch Schenkungen von bedeutenden und umfangreichen Nachlässen zeitgenössischer Architekten.

Diese Ausweitung der Sammlung war Anstoß zu den Bemühungen um die Gründung eines auf Baden-Württemberg bzw. Südwestdeutschland ausgerichteten Archivs, dessen vorrangiges Sammlungsziel die Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts ist. In diesem Sinne konnten Materialien zum architektonischen Werk zahlreicher bedeutender Architekten durch Schenkungen erworben, aber auch alte Bestände wesentlich ergänzt werden. Inzwischen wurde die Sammlung um weitere wichtige Planbestände, vor allem aus dem Stuttgarter Raum, erweitert.

Website des saai 
  
Publikationen
Publikationen
  
Modelle
Modell der Albert-Schweitzer-Schule
Modell der Albert-Schweitzer-Schule
Modelle von Bauwerken und baulichen / technischen Anlagen
Modell der Deutschen Bibliothek (1. Stufe) in Frankfurt
Modell der Deutschen Bibliothek (1. Stufe) in Frankfurt
Modelle von Bauwerken und baulichen / technischen Anlagen
Modell der Hauptverwaltung der Techniker Krankenkassse in Hamburg
Modell der Hauptverwaltung der Techniker Krankenkassse in Hamburg
Modelle von Bauwerken und baulichen / technischen Anlagen
Modell der Ingenieurschule in Ulm (Modell von 1963)
Modell der Ingenieurschule in Ulm (Modell von 1963)
Modelle von Bauwerken und baulichen / technischen Anlagen
Modell der Ingenieurschule Ulm (1990er-Jahre)
Modell der Ingenieurschule Ulm (1990er-Jahre)
Modelle von Bauwerken und baulichen / technischen Anlagen
Modell der Kirche des Jahres 2000 in Rom
Modell der Kirche des Jahres 2000 in Rom
Modelle von Bauwerken und baulichen / technischen Anlagen
Modell der Montessori-Schule Johann-Michael-Sailer in Ingolstadt
Modell der Montessori-Schule Johann-Michael-Sailer in Ingolstadt
Modelle von Bauwerken und baulichen / technischen Anlagen
Modell der Schul- und Sportanlage
Modell der Schul- und Sportanlage "Auf dem Schäfersfeld"
Modelle von Bauwerken und baulichen / technischen Anlagen

»» Alle 88 Modelle aufrufen