Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Lehrsammlung des Historischen Seminars, Abteilung für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie

Allgemein
BezeichnungLehrsammlung des Historischen Seminars, Abteilung für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie
UniversitätWestfälische Wilhelms-Universität Münster
UniversitätsortMünster
Museums- und SammlungsartGeschichte & Archäologie
Museums- und SammlungsformLehrsammlung
SammlungsschwerpunktArchäologie · Geschichtswissenschaft · Ur- und Frühgeschichte
Externe Links
AdresseWestfälische Wilhelms-Universität Münster
Historisches Seminar
Abteilung für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie
Robert-Koch-Str. 29
48149 Münster
Kontaktufg@uni-muenster.de

Dr. Claudia Tappert (Betreuerin der Sammlung)
claudia.tappert@uni-muenster.de
Telefon: +49 (0) 251 83 32 807

Prof. Dr. Ralf Gleser (Institutsleiter und Sammlungsverantwortlicher)
rgles_01@uni-muenster.de
Telefon: +49 (0) 251 83 32800
BeschreibungDie heutige Lehrsammlung entstand vorwiegend aus dem Erwerb von Einzelstücken und kleineren privaten Sammlungen, die in ihrer Fundüberlieferung teils bis in das 19. Jahrhundert zurückreichen. Neben Kopien ausgewählter Fundstücke der Vor- und Frühgeschichte besteht die Lehrsammlung aus Originalen hauptsächlich europäischer Herkunft, deren Zeitstellung vom Paläolithikum bis in die Neuzeit reicht. Kleinere Schwerpunkte der Sammlung bilden u.a. hessische und französische Steinindustrien des Paläolithikums sowie ein Bestand an neolithischen Beilen, Äxten, Meißeln und Sicheln des norddeutschen Tieflands und Skandinaviens. Die Objekte der Lehrsammlung sind aktiv in den Unterricht eingebunden. 
Stand der InformationenNovember 2012
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Objekte der Sammlung sind bis auf geringe Bestände in Form von Inventarbüchern und Karteikarten erfasst. Ein publizierter Bestandskatalog existiert bisher nicht. Die letzte größere Inventarisierung wurde in den 1980ern Jahren durchgeführt, weitere Bestände kamen in den Jahren 2006 bzw. 2007 hinzu. Derzeit (Stand: April 2009) findet keine laufende Erfassung statt. Für die Zukunft ist eine Neuerfassung und edv-technische Aufbereitung geplant.
Eine Digitalisierung wurde noch nicht durchgeführt. In Zusammenhang mit einem Datenbankaufbau ist auch eine Dokumentation in Form digitaler Fotographie im Gespräch. 
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
  
Publikationen
Publikationen