Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Geologische Sammlung

Allgemein
BezeichnungGeologische Sammlung
UniversitätJohann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt
UniversitätsortFrankfurt (Main)
Museums- und SammlungsartNaturgeschichte/Naturkunde
Museums- und SammlungsformLehrsammlung
SammlungsschwerpunktGeologie · Geowissenschaften
Externe Links
AdresseInstitut für Geowissenschaften
Facheinheit Geologie
Johann Wolfgang Goethe-Universität
Altenhöferallee 1
60438 Frankfurt am Main
ÖffnungszeitenDie Sammlung ist eine reine Lehrsammlung, die nicht öffentlich zugänglich ist.
KontaktProf. Dr. Peter Prinz-Grimm (Geologie)
prinz-grimm@em.uni-frankfurt.de
Telefon: +49 (0) 69 798 40195
Prof. Dr. Gerhard Brey (Mineralogie)
brey@em.uni-frankfurt.de
Telefon: +49 (0) 69 798 40203
Prof. Dr. Eberhard Gischler (Paläontologie)
gischler@em.uni-frankfurt.de
Telefon: +49 (0) 69 798 40183
Dr. Eiken Haussühl (Kristallographie)
haussuehl@kristall.uni-frankfurt.de
Telefon: +49 (0) 69 798 40105
BeschreibungDie Sammlung wird zu Teilen in der Lehre eingesetzt. Forschungsrelevante Stücke oder bedeutende Teilsammlungen befinden sich im Senckenberg-Institut oder im Geozentrum Hannover respektive der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe, mit denen eine enge Kooperation besteht.
Die Sammlung hat keinen eigenständigen Betreuer und wird daher nur sporadisch gepflegt.

Nach der Auflösung der geowissenschaftlich relevanten Sammlungen in Gießen und Marburg kamen deren Bestände nach Frankfurt, wo sie aufgearbeitet werden. 
Stand der InformationenAugust 2010
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Sammlung ist nur zu Teilen katalogisiert. Die Kataloge finden nur interne Anwendung. 
Bedeutende Teilbestände
  • Gießener geologische Sammlung
  • Marburger geologische Sammlung
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1914 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteMit der Gründung der Frankfurter Universität 1914 und der Etablierung des Geologischen Instituts wurde die bereits vorhandene Sammlung zum akademischen Instrumentarium. Seitdem hat sie wesentliche Neuzugänge erfahren, blieb aber immer eine reine Lehrsammlung. Daraus schließt sich, dass die für die Forschung wertvollen Objekte an das der Universität nahe stehende Senckenberg-Institut bzw. Museum abgegeben wurden und werden. 
  
Publikationen
Publikationen