Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Rara-Sammlung der Universitätsbibliothek

Allgemein
BezeichnungRara-Sammlung der Universitätsbibliothek
UniversitätEberhard Karls Universität Tübingen
UniversitätsortTübingen
Museums- und SammlungsartKulturgeschichte & Kunst
Museums- und SammlungsformLehr- und Forschungssammlung
SammlungsschwerpunktGeschichtswissenschaft · Kunst · Philologie · Theologie
Externe Links
AdresseUniversitätsbibliothek
Abteilung Rara und Fundus
Wilhelmstraße 32
72074 Tübingen
ÖffnungszeitenHandschriftenlesesaal (Bonatzbau) Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr
Kontaktwilfried.lagler@ub.uni-tuebingen.de
Telefon: 07071 2972834

Kristina Stöbener (Leiterin der Abteilung Handschriften und Alte Drucke)
kristina.stoebener@uni-tuebingen.de
BeschreibungDie Universitätsbibliothek erwirbt seit ihrer Gründung im ausgehenden 15. Jahrhundert Literatur aus allen Fachgebieten und hat heute einen Bestand von etwa vier Millionen Bänden. Von großem Wert sind die historischen Bestände wie Originalhandschriften aus Indien und dem Vorderen Orient, etwa 350 Manuskripte aus dem Mittelalter und 3000 aus der Neuzeit, 2200 Frühdrucke (Inkunabeln) und fast 12 000 Drucke aus dem 16. Jahrhundert. Insgesamt umfasst der Rara-Bestand um die 90 000 Bände, vornehmlich vor dem Jahr 1700 gedruckte Bücher, Erstausgaben oder andere kostbare Werke. Außerdem befinden sich in den Sammlungen der Universitätsbibliothek einzelne Fundus-Objekte, wie etwa Mobiliar aus der Bauzeit des Bonatz-Baus (1910–1912). Darüber hinaus bewahrt die Universitätsbibliothek eine umfangreiche Schallplattensammlung und eine Kanonenkugel vom Schloss Hohentübingen. 
Stand der InformationenJuni 2017
  
Bestände
  
Geschichte
  
Publikationen
Publikationen