Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Computermuseum

Allgemein
BezeichnungComputermuseum
Besonderer StatusAssoziierte Sammlung
UniversitätUniversität der Bundeswehr München
UniversitätsortMünchen
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformLehr- und Forschungssammlung
SammlungsschwerpunktInformatik · Informationstechnik
Externe Links
AdresseComputermuseum München
St. Ulrich-Platz 3
85630 Grasbrunn
ÖffnungszeitenBesichtigungen der Halle 109 sowie des Lagers in Grasbrunn sind derzeit nicht möglich.
Kontaktinfo@computermuseum-muenchen.de
Telefon: +49 (0) 89 463810

Wolfgang Kainz-Huber
info@cm-muenchen.de
info@computermuseum-muenchen.de
Telefon: +49 (0) 171 7344821
Telefon: +49 (0) 89 4604043
Telefon: +49 (0) 89 463810
BeschreibungDie Gesellschaft für historische Rechenanlagen e.V. betreibt das Großprojekt Computermuseum München, um die Geschichte des Computers zu dokumentieren und weiterzugeben.

Dazu wird Hardware aller Kategorien systematisch gesammelt und restauriert. Die Gesellschaft für historische Rechenanlagen hält die Exponate funktionsfähig bzw. stellt ihre Funktionsfähigkeit wieder her. Außerdem sammelt und dokumentiert sie auf den Gebieten Software, Speichermedien, Handbücher, Kataloge, Werbung, Zeitschriften und Literatur.

Die Großrechnerabteilung ist ein öffentlich zugängliches Rechenzentrum mit historischen Großrechnern in München-Forstenried.

Die Abteilung für Mikrocomputer in Grasbrunn bei München kann nach Absprache besichtigt werden. Auch eine der international größten Sammlungen historischer Software hat hier ihr Depot.

Das geplante Ausstellungszentrum "datArena" wird für das Computermuseum München eine Dauerausstellung zur Geschichte des Computers zusammen mit der Universität der Bundeswehr München-Neubiberg zeigen. 
Stand der InformationenJanuar 2013
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende Teilbestände
  • Hardwaresammlung
  • Softwaresammlung
  
Geschichte
  
Publikationen