Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Historische Sammlung geophysikalischer/seismologischer Geräte

Allgemein
BezeichnungHistorische Sammlung geophysikalischer/seismologischer Geräte
Besonderer StatusAssoziierte Sammlung
UniversitätFriedrich-Schiller-Universität Jena
UniversitätsortJena
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformSammlung
SammlungsschwerpunktGeophysik · Geowissenschaften
Externe Links
AdresseMuseum Burg Ranis
Informationen:
Stadt Ranis
Pößnecker Str. 49
07389 Ranis
ÖffnungszeitenBurg Ranis Di-So (April-Okt.) 10-17 Uhr Di-Fr (Nov-März) 10-16 Uhr Sa / So (Nov-März) 13-17 Uhr
Kontaktmuseum@stadt-ranis.de

Dr. Thomas Jahr
thomas.jahr@uni-jena.de
Telefon: +49 (0) 3641 948665
BeschreibungWeltweite Beachtung findet die umfangreiche und einzigartige Sammlung von Meßgeräten zur Aufzeichnung von Bodenbewegungen, die durch die Geophysiker des Geodynamischen Observatoriums Moxa und den Lehrbereich für Angewandte Geophysik der Friedrich-Schiller-Universität Jena betreut wird.

Die Sammlung ist Eigentum der Gemeinde Ranis und ist auf Museums Burg Ranis untergebracht. Sie präsentiert von Wissenschaftlern entwickelte und konstruierte Messgeräte der sich ab 1900 national und international etablierenden Disziplin zur Erdbebenforschung. Die meisten in der Sammlung gezeigten Objekte entstanden zwischen 1900 und 1980. Ergänzt wird die Sammlung durch Messgeräte des Geodynamischen Observatoriums Moxa, die nach dem Austausch durch neuere Mess-Systeme dort aufbewahrt werden.

Website der Sammlung 
Stand der InformationenJuni 2015
  
Geschichte
Ereignisse
  • Zwischen 1956 und 1960 Beendung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteDas Burgmuseum, in dem die Sammlung heute zu finden ist, wurde 1926 vom damaligen Besitzer Dietrich von Breitenbuch begründet und nach dem Zweiten Weltkrieg 1956 durch die Stadt Ranis wiedereröffnet.

Die Sammlung von historischen Geräten ist in den Räumen des städtischen Museums ausgestellt. Der Ausstellungsteil des Museums entstand in Zusammenarbeit mit der nahegelegenen Großstation für Erdbebenregistrierung in Moxa (Außenstelle des Geodynamischen Institutes der Friedrich-Schiller-Universität Jena).

Originalseismographen verschiedener Typen und Baujahre veranschaulichen die Entwicklung des wissenschaftlichen Gerätebaus dieser Fachrichtung. Entstehung und Verbreitung von Erdbeben werden erläutert. 
  
Publikationen