Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Wilhelm-Roux-Sammlung für Entwicklungsmechanik

Allgemein
BezeichnungWilhelm-Roux-Sammlung für Entwicklungsmechanik
UniversitätMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
UniversitätsortHalle (Saale)
Museums- und SammlungsartMedizin
Museums- und SammlungsformForschungssammlung
SammlungsschwerpunktAnatomie
Externe Links
AdresseMartin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Medizinische Fakultät
Institut für Anatomie und Zellbiologie
Große Steinstraße 52
06097 Halle (Saale)
Kontaktanatomie@medizin.uni-halle.de

Prof. Dr. sc. med. Rüdiger Schultka (Leiter der Meckelschen Sammlungen (ehrenamtlich))
ruediger.schultka@medizin.uni-halle.de
Telefon: +49 (0) 345 557 1714
BeschreibungSeit 1921 existiert an der medizinischen Fakultät der Universität eine Sammlung zur Entwicklungsmechanik des lebenden Körpers, die von Wilhelm Roux initiiert wurde. Diese einst selbständige Sammlung ist heute Teil der anatomischen Sammlungen der Universität Halle. 
Stand der InformationenJuni 2011
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Gegenstände der Roux-Sammlung konnten innerhalb der anatomischen Sammlungen ermittelt werden. 
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1921 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
Personen
GeschichteDer Anatom, Biologe und Naturphilosoph Wilhelm Roux (1850-1924) ist der "Gründervater" der Entwicklungsmechanik oder auch der kausalen Morphologie der Organe. Die Lehre beschäftigt sich mit den Ursachen der Entstehung, Erhaltung und Rückbildung der Organe. Dabei bezieht sich der Begriff "Mechanik" auf die Philosophien von Baruch Spinoza und Immanuel Kant und deren Definition des Mechanismus als komplexes System von Kausalität und Wechselwirkung.

Die Sammlung war ein Geschenk an Wilhelm Roux zu dessen 70. Geburtstag 1920. 
  
Publikationen
Publikationen