Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Kartensammlung des Instituts für Geographie und Geologie

Allgemein
BezeichnungKartensammlung des Instituts für Geographie und Geologie
UniversitätErnst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
UniversitätsortGreifswald
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformLehr- und Forschungssammlung
SammlungsschwerpunktGeographie · Geowissenschaften · Kartographie
Externe Links
AdresseErnst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Institut für Geographie und Geologie
Lehrbereich Kartographie & GIS
Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 16
17487 Greifswald
ÖffnungszeitenMo-Do 9.30 - 12.00 Uhr, 13.00 - 15.30 Uhr Fr 9.30 - 12.00 Uhr
KontaktDipl. Geograph Peter Stoll (Kurator)
peter.stoll@uni-greifswald.de
Telefon: +49 (0) 3834 86 4595
BeschreibungDie Sammlung beinhaltet den umfangreichen Bestand an Karten, Atlanten und anderen kartographischen Materialien des Instituts für Geographie und Geologie. Der Bestand steht für Lehre und Forschung zur Verfügung.

Die Kartensammlung umfasst geschätzte 150 000 Einzelobjekte in mehreren Teilbeständen.

Besonders der Bestand der Altkarten und Altatlanten vom 16. bis zur Mitte 19. Jahrhunderts ist bedeutend. Darunter befinden sich z.B. 124 handgezeichnete Gemarkungskarten der schwedischen Landesaufnahme Vorpommerns von 1692-1709, die zwölfblättrige Pommernkarte von Eilhard Lubin aus dem Jahre 1618, vermutlich ein Exemplar der 2. Ausgabe aus dem Jahre 1758, sowie die sog. Carte de Cassini in zwei Bänden mit 182 Kartenblättern (1750 - 1815), das erste Kartenwerk, welches Frankreich auf der Basis einer genauen Vermessung (Triangulation) im Maßstab 1:86400 darstellte.

Unter den Altatlanten befinden sich z.B. ein Exemplar des "Atlas Minor..." des Gerhard Mercator in einer deutschsprachigen Ausgabe von Jan Janssonius aus dem Jahr 1631 oder der "Atlas Germaniae Specialis..." von 1753 aus dem Nürnberger Verlag der Homannschen Erben mit ca. 130 Karten. 
Stand der InformationenSeptember 2014
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Kartensammlung wird zur Zeit neu erschlossen und organisiert, daher sind genauere Angaben noch nicht möglich. 
Bedeutende Teilbestände
  • topographische und thematische Einzelkarten und Kartenwerke
  • Seekarten
  • Luft- und Satellitenbilder
  • Stadtansichten und Stadtpläne
  • Flurkarten
  • Wandkarten
  • Atlanten
  • historische Unterrichtsmaterialien
  • Altkarten und Altatlanten bis ca. 1850


Historische Karten
  • Zwölfblättrige Pommernkarte von Eilhard Lubin (1565-1621) von 1618
  • Sechsblättrige Pommernkarte von Matthäus Seutter (1678-1756) von 1764
  • Sammlung von 140 handgezeichneten Gemarkungskarten der schwedischen Landesaufnahme von 1692-1698
  • Sammlung von 109 Flurkarten
  • Sammlung von 48 Karten aus dem sächsischen Atlas des Niederländers Pieter Schenk aus dem 18. Jahrhundert
  • Frankreichatlas von Cassini von 1750-1815
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1881 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteDie Anfänge der Sammlung gehen auf das Jahr 1881 zurück. In diesem Jahr wurde der erste Geographieprofessor nach Greifswald berufen und zum Direktor des Geographischen Apparates ernannt. 
  
Publikationen