Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Paläographisch-diplomatischer Apparat des ehemaligen Historischen Seminars

Allgemein
BezeichnungPaläographisch-diplomatischer Apparat des ehemaligen Historischen Seminars
UniversitätHumboldt-Universität zu Berlin
UniversitätsortBerlin
Museums- und SammlungsartGeschichte & Archäologie
Museums- und SammlungsformLehrsammlung
SammlungsschwerpunktDiplomatik · Geschichtswissenschaft · Historische Hilfswissenschaften · Paläographie
Externe Links
AdresseUniversitätsbibliothek der Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin
KontaktHenrik Hofer (Sammlungsbetreuer)
henrik.hofer@ub.hu-berlin.de
Telefon: +49 (0) 30 2093 99283
Dr. Yong-Mi Rauch (Sammlungsleiterin)
yong-mi.rauch@ub.hu-berlin.de
Telefon: 030 2093 99280
BeschreibungDie Sammlung umfasst 152 Originalurkunden, Notariatsinstrumente und Papstsuppliken des 9. - 18. Jahrhunderts aus der ehemaligen paläographisch-diplomatischen Lehrsammlung des Historischen Seminars. 
Stand der InformationenJanuar 2012
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende Teilbestände
  • Urkunden aus dem Besitz von Ulrich Friedrich Kopp (1762-1834)
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1892 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
Personen
GeschichteAm 13.1. 1892 erhielt das Historische Seminar von der Universitätsbibliothek den 40 Bände umfassenden sogenannten Kopp’schen diplomatischen Apparat, der 1835 als Geschenk in die Bibliothek gelangt war und etwa so alt ist wie die Berliner Universität. Er umfasste neben Büchern eine Sammlung von Kupferplatten mit Schrift und Siegelproben sowie Original-Urkunden aus dem Besitz von Ulrich Friedrich Kopp (1762-1834). Die Sammlung diente als Anschauungs- und Übungsmaterial für die universitäre Ausbildung in den historischen Hilfswissenschaften. Heute befinden sich in dieser Sammlung noch 147 Urkunden. 
  
Publikationen
Publikationen