Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Modell der oberen Körperhälfte eines menschlichen Embryos in der 4. Entwicklungswoche (Embryo Veit-Esch; Länge des Embryo: 2,4 mm)

Allgemein
TitelModell der oberen Körperhälfte eines menschlichen Embryos in der 4. Entwicklungswoche (Embryo Veit-Esch; Länge des Embryo: 2,4 mm)
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartModelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Stand der InformationenMärz 2012
  
Formale Beschreibung
MaßstabVergrößerung
Maße (Breite x Höhe x Tiefe)Ca. ? x 75 x ? cm
MaterialKunststoff
HerstellungstechnikHandarbeit
Einzel-/ MehrfachanfertigungEinzelfertigung
Statisch/BeweglichStatisch
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinAnatomie · Entwicklungsbiologie · Humanmedizin · Medizin
VerwendungszweckLehrobjekt
Herstellungsjahr1950-1972
HerstellungsortGöttingen
Herstellung/Vertrieb
Weitere InformationenDie Modelle der Sammlung Blechschmidt wurden zwischen 1950 und 1972 nach einem eigens entwickelten Verfahren hergestellt. Aus über 200.000 Präparaten wurden 64 Rekonstruktionen erarbeitet. Die Modelle sind ca. 75 cm groß und vergrößern die Embryonen bzw. ihre Organe 50- bis 200-fach. In ihrer Gesamtheit stellt die Sammlung somit die Entwicklung der Lage, Form und Struktur der Organe dar. 
Publikationen
  
Bezugsgegenstand
Bezugsgegenstand2,4 Millimeter langes Embryo zu Anfang der vierten Schwangerschaftswoche (Embryo Veit-Esch)
LebewesenMensch
Bezugsgegenstand
Beschreibung
Veit & Esch haben das Embryo in diesem Entwicklungsstadium 1922 beschrieben. 
  
Bestandsnachweis
Humanembryologische Dokumentationssammlung Blechschmidt, Georg-August-Universität Göttingen · Details