Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Reliefkarte des Harzes

Allgemein
TitelReliefkarte des Harzes
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartLandschaftsmodelle
Stand der InformationenMärz 2012
  
Formale Beschreibung
MaßstabVerkleinerung 1:250.000
Maße (Breite x Höhe x Tiefe)48 x 1 x 35 cm
MaterialKunststoff
HerstellungstechnikIndustriell
Einzel-/ MehrfachanfertigungMehrfachfertigung
Statisch/BeweglichStatisch
ZerlegbarkeitNicht zerlegbar
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinGeographie · Geowissenschaften · Kartographie
VerwendungszweckLehrobjekt
Herstellungsjahr1963
HerstellungsortPotsdam
Herstellung/Vertrieb
Weitere InformationenDiese oft als 3D-Karten bezeichneten Objekte sind nur im Ansatz als materielle Modelle aufzufassen, da sie keine echte Dreidimensionalität aufweisen. Sie bilden den Übergang von der Karte zum Relief.

Hergestellt wurde dieses Lehrmittel vom VEB Kartographischer Dienst Potsdam. Der Maßstab ist 1:250.000 mit einer fünffachen Überhöhung. Herausgegeben wurde die Karte vom Deutschen Zentralinstitut für Lehrmittel Berlin, unter der Fachberatung des Lehrmittelerzeugungszentrums Potsdam.

Die Registrierungsnummer ist DZL 3400. Der Vertrieb erfolgte über das staatliche Kontor für Unterrichtsmittel und Schulmöbel Leipzig. Die Katalognummer lautet SKUS 05 105056. 
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandHarz (Mittelgebirge)
KontinentEuropa
Ort/RegionDeutschland
Externe Links
Bezugsgegenstand
Beschreibung
Der Harz ist das höchste Gebirge Norddeutschlands und mit 1.141 Meter ist der Brocken die höchste Erhebung. Drei Bundeslandes haben Anteil am Harz: Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Geologie: Die Auffaltung des Harzes fand im Zuge der variszischen Gebirgsbildung im Oberkarbon vor etwa 320 bis 300 Millionen Jahren statt.

Wirtschaftlich ist der Harz vor allem durch den Bergbau um Clausthal und Mansfeld gekennzeichnet. 
  
Bestandsnachweis
Geomorphologisch-Geologische Sammlung, Humboldt-Universität zu Berlin · Details
SammlungGeomorphologisch-Geologische Sammlung, Humboldt-Universität zu Berlin
Ständiger Aufbewahrungsort Sammlungsraum
NutzungLehrmodell