Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Modell des Apoll von Belvedere

Allgemein
TitelModell des Apoll von Belvedere
Englisch: Model of the face of Apollo
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartMathematische Modelle
Stand der InformationenJuni 2011
  
Formale Beschreibung
MaterialGips
Statisch/BeweglichStatisch
ZerlegbarkeitNicht zerlegbar
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinGeometrie · Kunst · Mathematik
VerwendungszweckLehrobjekt · Objekt mit repräsentativer Funktion
Herstellungsjahr2. Hälfte des 20. Jahrhunderts
Herstellungsortunbekannt
Weitere InformationenDas Modell ist laut Katalog von Gerd Fischer ein Unikat. Wer es hergestellt hat, ist genauso wenig zu ermitteln, wie die Fragen, Wann und Wo es entstanden ist.

Das Modell wird mit dem Mathematiker Felix Klein in Verbindung gebracht, der damit "Schönheit" mathematisch ausdrücken wollte. 
Publikationen
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandApoll von Belvedere (Skulptur), parabolische Kurve
ForschungsgegenstandDifferentialgeometrie
Person
Externe Links
Bezugsgegenstand
Beschreibung
In der Differentialgeometrie stehen die Formen von Oberflächen im Vordergrund. Felix Klein soll die parabolischen Linien auf dem Gesicht des Apoll von Belvedere, einem Symbol der klassischen Schönheit, markiert haben. 
  
Bestandsnachweis
Sammlung Mathematischer Modelle und Instrumente, Georg-August-Universität Göttingen · Details