Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Modell zur Entwicklung des menschlichen Schlundes (10.-11. Woche)

Allgemein
TitelModell zur Entwicklung des menschlichen Schlundes (10.-11. Woche)
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartModelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Stand der InformationenMärz 2011
  
Formale Beschreibung
MaßstabVergrößerung 100 fach
Maße (Breite x Höhe x Tiefe)14 x 18 x 7 cm
MaterialWachs
HerstellungstechnikHandarbeit
Einzel-/ MehrfachanfertigungEinzelfertigung
Statisch/BeweglichStatisch
ZerlegbarkeitNicht zerlegbar
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinAnatomie · Entwicklungsbiologie · Medizin
VerwendungszweckForschungsobjekt · Lehrobjekt
Herstellungsjahr1909
Herstellung/Vertrieb
Weitere InformationenDas Modell wurde auf Basis von histologischen Schnitten des Embryo Li6 von Hochstetter erstellt. Er war ca. 6 mm groß, befand sich in der 10.-11. Woche und Stadium 14, Linsengrübchen, Augenbecher und Appendix endolymphatica waren erkennbar. 
Publikationen
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandEntwicklung des menschlichen Schlundes (10.-11. Woche)
LebewesenMensch
Körperteil / OrganVerdauungsorgan
OrgansystemeVerdauungssystem
Person
Bezugsgegenstand
Beschreibung
Der Embryo wurde durch die Lösung nach Zenker fixiert, in Paraffin eingebettet und frontal geschnitten. 
  
Bestandsnachweis
Anatomische Sammlung, Universität Heidelberg · Details
SammlungAnatomische Sammlung, Universität Heidelberg
InventarnummerWP22
Restauratorischer bzw.
Konservatorischer Zustand
Der Sockel befindet sich in schlechtem Zustand.