The Information Resource on Collections and Museums
at Universities in Germany
Funded by

Show all
Modell zur Entwicklung des menschlichen Schlundes (10. Woche)

General
Object NameModell zur Entwicklung des menschlichen Schlundes (10. Woche)
Individual Model/Group/SeriesSingle Model
Type of ModelModels of Creatures and Biological Systems
Last UpdateMärz 2011
  
Formal Description
ScaleAugmentation 100fach
Size (Width, Height, Depth)20 x 16 x 5 cm
MaterialWax
Manufacture TechniqueHandcraft
Single/Multiple ManufactureIndividual Production
Static/MovableImmobile
DismountableNon Dismountable
  
Description of the Content
Academic DisciplineAnatomy · Developmental Biology · Medicine
Intended UseResearch Object · Teaching Object
Place of ProductionHeidelberg
Producer/Distributor of
Technical Object
Further InformationDas Modell wurde auf Basis eines Embryos von Hermann Braus erstellt. Braus erhielt diesen ca. 5 mm großen Embryo aus dem biologisch-anatomischen Institut zu Berlin durch einen Erlass des Ministers vom 31.5.1927. Der Embryo befand sich in der ca. 10. Woche und im Stadium 13, zu sehen waren: 4 Gliedmaßenknospen, Linsenscheibe und Ohrbläschen. 
Publications
  
Reference Object
Reference ObjectEntwicklung des menschlichen Schlundes
Biological TaxaHuman
Body Part / OrganDigestive Organ
Organic SystemDigestive System
Reference Object
Description / Abstract
Der Embryo befand sich nach der Einbettung und dem Schneiden auf insgesamt 14 Platten. 
  
Reference Collections
Anatomische Sammlung, Universität Heidelberg · Details
CollectionAnatomische Sammlung, Universität Heidelberg
Inventory NumberWP19
Restoration rsp.
Conservation Condition
Der Sockel ist in schlechtem Zustand.